Home arrow Aktuelles arrow Kalender  · 

Kalender

CTC-Kalender

Der CTC-Kalender informiert über aktuelle Veranstaltungen und wichtige Termine für unsere Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft (Studierende und Alumni der vier künstlerischen Hochschulen Berlins): Das CTC wirbt für seine eigenen Workshops und verweist auf Events, Deadlines und Seminare von Fremdanbietern, Kooperations- und Netzwerkpartnern.

Auf Vollständigkeit liegt keine Betonung, sondern auf "interessant".

1 - 10 von 38 | Weitere | 1 | 2 | 3 | 4

Ausschreibungen | Di 29.07.2014 13:13 - So 30.11.2014 13:13 German Startup Program New York Bootcamp für deutsche Startups in New York City: If you can make it there,
you’ll make it anywhere!

In den USA hat sich neben dem kalifornischen Silicon Valley auch New York City
zu einem wahren Hotspot für Startups aus der ganzen Welt entwickelt.

New York ist mit seinem äußerst dynamischen Marktumfeld, seinen Venture Capital
Investoren, der hohen Kaufkraft sowie der Vielzahl an hervorragenden
Kontakten zu Unternehmen, Mentoren, Hochschulen und zur Gründerszene ein optimales
Umfeld für Startups.

Ziel des "German Startup Program New York" ist, Startups bei ihrer Internationalisierungs-
strategie und Selbstvermarktung zu unterstützen, so dass sie ihre Marktpositionierung
in Deutschland noch erfolgreicher umsetzen können.
Link:  Linkhttp://www.gaccny.com/dienstleistungen/innovation-startup-relations/ Info: Andrea Diewald, M.A
Director Innovation & Startup Relations
Jägerstr. 30, 70174 Stuttgart
+49 (0) 711 20 05 -14 91
E-Mail adiewald@gaccny.com
Workshop/Seminar | Do 21.08.2014 - Sa 30.05.2015 Berliner Journalisten-Schule: Nachrichten schreiben: Mit Klarheit und Substanz Termine:
21. - 23. August 2014, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
20. - 22. November 2014, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
19. - 21. Februar 2015, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
28. - 30. Mai 2015, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

Zwischen "Schwarm-Intelligenz" und selbst ernannten "Leser-Reportern" mag sich
mancher fragen: Brauchen wir den klassischen Nachrichten-Journalismus noch?
Hat er nicht ausgedient in Zeiten des Web 2.0, da Twitter, Facebook und YouTube
oft schneller sind als die "Mainstream-Medien"?
Ja, wir brauchen ihn noch, und zwar mehr denn je: professionell gemacht, klar und
modern formuliert, mit zuverlässigen Quellen. Dazu müssen Nachrichten ihr
Schattendasein überwinden. Zu oft noch schreiben Journalisten und Reporter die
aktuellen News unter Zeitdruck oder die Redaktionen übernehmen die neuesten Meldungen
ohne viel Federlesen von Agenturen und aus dem Polizeibericht.

Im Kurs erarbeiten wir die Regeln, wie man heutzutage im Print-Bereich Nachrichten
schreiben sollte: Verständlichkeit, lebensnahe Sprache, attraktive Einstiege.
Wir zerlegen Schachtelsätze, streichen Unwichtiges und stellen die klassische Abfolge
des Wer? Was? Wann? Wo? auf den Prüfstand. Wir schreiben, vergleichen, verbessern.

Zielgruppe: Alle Interessierten, die daran festhalten, dass Medien eines zu übermittelnden
Inhalts bedürfen und dieser einer gewissen Form, um wahr- und angenommen zu werden.
Link:  Linkhttp://www.berliner-journalisten-schule.de/seminare/nachrichten/ jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr Pressehaus am Alexanderplatz, 4. Etage, Karl-Liebknecht-Str. 29, 10178 Berlin Eintritt: 630 €
Ausschreibungen | Mi 24.09.2014 - Di 04.11.2014 Projektförderungen im Bereich Bildende Kunst im Jahr 2015 Gefördert werden sowohl Einzelprojekte als auch Gruppenprojekte, in denen
besonders neuere, auch interdisziplinäre künstlerische Ansätze und
innovative Positionen im Bereich der Bildenden Kunst zum Ausdruck kommen.

Voraussetzungen
Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler sollten sich in der Vergangenheit
durch ihre künstlerische Arbeit ausgewiesen haben und dieses mit
entsprechenden Arbeitsproben belegen. Das Projekt bzw. die Erstaufführung von
künstlerischen Videos muss zwischen Februar und Dezember des jeweiligen
Jahres in Berlin durchgeführt werden. Das Projekt darf noch nicht begonnen haben.
Die Künstlerinnen und Künstler leben und arbeiten in Berlin. Die teilnehmenden
Künstlerinnen und Künstler dürfen an keiner Hochschule immatrikuliert sein.

Umfang der Förderung
Der Projektzuschuss beträgt maximal 10.000,- Euro.

Die Bewerbungsfrist endet am 04. November 2014 um 18.00 Uhr.
Link:  Linkhttp://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/bildende-kunst/artikel.60223.php Info: Monika Fritsch
Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten - Bereich Bildende Kunst –
Brunnenstraße 188-190
10119 Berlin
Telefon: 030 - 90 228 718
Telefax: 030 - 90 228 457
E-Mail monika.fritsch@kultur.berlin.de
Ausschreibungen | Fr 26.09.2014 - Fr 21.11.2014 Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin Nach dem Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen
Nachwuchses werden Stipendien zur Vorbereitung der Promotion und zum
Abschluss einer weit fortgeschrittenen Dissertation, die an einer der Berliner
Hochschulen angefertigt wird, vergeben.

Antragsteller/-innen müssen weit über dem Durchschnitt liegende Leistungen,
insbesondere beim Hochschulabschluss, nachweisen. Das wissenschaftliche
Vorhaben muss einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lassen. Dem Antrag
sind Nachweise der Qualifikation, eine Stellungnahme des/der betreuenden
Professors/Professorin, sowie ein Arbeitsplan beizufügen, in dem die Gründe für
die Auswahl des Vorhabens, der Stand der Vorarbeiten, eine Darstellung des
Forschungsvorhabens und ein Zeitplan zur Durchführung darzulegen sind. Antragsteller/-
innen dürfen für dasselbe Vorhaben nicht bereits früher mit öffentlichen Mitteln
gefördert worden sein. Nach Ablehnung eines Stipendienantrages ist eine
erneute Antragstellung nur einmal möglich.

Der Stipendien-Grundbetrag beträgt 1.000,- Euro pro Monat, dazu kommt eine
Sachkostenpauschale von 103,- Euro.

Antragsschluss für die nächste Auswahlrunde: 21. November 2014, 12.00 Uhr
Link:  Linkhttp://www.fu-berlin.de/forschung/service/foerderung/nachwuchsfoerder/nachwuchs/nafoeg.html Info: Telefon: 838-73641; -73642
Telefax: 838-73649
E-Mail nafoeg-stipendium@zuv.fu-berlin.de
Wettbewerb | Fr 26.09.2014 - Mi 31.12.2014 start2grow - Der Gründungswettbewerb 2015 start2grow begleitet und unterstützt Gründerinnen und Gründer auf dem Weg
in die Selbstständigkeit - bundesweit und kostenfrei.

start2grow ist eine Initiative des dortmund-project, einem Geschäftsbereich
der Wirtschaftsförderung Dortmund. Die seit 2001 jährlich statt-
findenden start2grow-Gründungswettbewerbe sind überregional ausgerichtet.
Mitmachen können somit nicht nur Gründerinnen und Gründer aus Dortmund, son-
dern aus ganz Deutschland; die Teilnahme ist kostenfrei.

Einen Anreiz zur Teilnahme an den start2grow-Gründungswettbewerben bieten
auch die hohen Preisgelder. start2grow ist aber weit mehr als das Ausrichten
von Businessplanwettbewerben.

Ziel ist es, Gründerinnen und Gründer bei der schnellen, fundierten Umsetzung
ihrer Geschäftsidee und somit beim erfolgreichen Aufbau eines eigenen
Unternehmens zu unterstützen. Das kostenfreie Angebot von start2grow
umfasst deshalb ein optimales Coaching-Konzept. Ein Kernelement ist dabei der
hervorragende Know-how-Transfer durch das start2grow-Netzwerk - über
600 Fachleute stehen den Gründerinnen und Gründern als Coaches zur Verfügung.
Link:  Linkhttp://www.start2grow.de/de/home/ Wirtschaftsförderung Dortmund
- start2grow -
Südwall 2 - 4
44122 Dortmund
Info: Telefon: +49 (0)800 - 4 782 782
Telefax: +49 (0)800 - 2 367 868
E-Mail info@start2grow.de
Workshop/Seminar | Di 21.10.2014 - Di 11.11.2014 Ausstellungen konzipieren und organisieren Die klassische Zusammenarbeit mit einer Galerie ist nur ein möglicher Weg,
wie die eigene Kunst in die Öffentlichkeit kommt. Viel intensiver und
erfahrungsreicher ist die direkte Auseinandersetzung mit anderen Künstlerinnen
und Künstlern in selbstorganisierten Ausstellungsprojekten.

In diesem Seminar wird das ganze Spektrum von der Konzeption einer Ausstellung,
der Kuration, der Ausstellungsgestaltung, über die Öffentlichkeitsarbeit,
bis hin zur Dokumentation vermittelt:
- Idee, Thema, Konzeption einer Ausstellung
- Was ist eine Ausstellung? Warum ausstellen?
- Die Ausstellung als Spaziergang?
- Struktur und Aufbau von „erfolgreichen“ Anträgen am Bespiel von
exemplarischen HKF- oder KSB-Anträgen – Instrumente und Strategien
- Was macht einen Antrag erfolgreich? Nur eine Fleißübung? – Zu Institutionskontext,
Vitamin-B, Förderinstrumentendschungel und anderen Unwegbarkeiten
- Neue Orte finden und erobern
- Kuratorische Arbeit: andere Künstlerinnen und Künstler gewinnen
- Ausstellungs-Choreografie und Koordination der künstlerischen Arbeiten
- Akquise von Geldgebern, Sponsoren
- Kosten- und Finanzierungspläne
- Die Projektplanung und -kontrolle
- Materialrecherche, Transport, Logistik, Verträge und Versicherungen
- Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
- Display, Raumarchitektur, Anordnung und Details

Es werden sehr unterschiedliche, meistens erfolgreich durchgeführte Ausstellungen
präsentiert. Unsere Erfahrungswerte in Form von Checklisten ermöglichen
detaillierte Planung, Sicherheit und Transparenz für jedes Projekt. Selbst mit-
gebrachte, geplante Ausstellungen werden gesondert besprochen.

Dozentin: Stéphane Bauer
Link:  Linkhttp://www.bbk-bildungswerk.de/con/cms/front_content.php?idart=3426&refId=415 Dienstags jeweils 17:00-19:00 Uhr Kunstraum Kreuzberg
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
Info: Bildungswerk des bbk berlins GmbH
Köthener Str. 44
10963 Berlin
E-Mail info@bbk-bildungswerk.de
Eintritt: 70 €
Tagung/Kongress | Do 23.10.2014 - Di 04.11.2014 B!GRÜNDET DEMO DAY 2015 Hallo liebe Teams, um euch, den Start-ups der Berliner Hochschulen, den Zugang
zu strategischen Partnern und potenziellen Kunden aus der Wirtschaft zu ermöglichen,
veranstaltet das Gründungsnetzwerk der Berliner Hochschulen B!GRÜNDET gemeinsam
mit Berlin Partner den B!GRÜNDET DEMO DAY 2015.
Eingeladen werden ausschließlich Vertreter namhafter Industrie-Unternehmen aus
dem deutschsprachigen Raum. Wir stehen bereits mit einigen Personen im
Kontakt, die ihr Interesse an dieser Veranstaltung bekundet haben. Wir rechnen
mit ca. 50 Industrievertretern.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, Kooperationen zwischen etablierten Industrie-
Unternehmen und den Start-ups der Berliner Hochschulen zu initiieren. In Form
von Live-Demonstrationen präsentiert ihr eure Produkte und Dienstleistungen und
tretet dadurch in einen direkten Austausch mit exklusiven Industrievertretern.
Begleitende Matchings unterstützen die Kontaktanbahnung. Zusätzlich besteht die
Möglichkeit sich um den Preis „B!GRÜNDET-Start-up des Jahres 2015“ zu bewerben.
Der Sieger wird von den teilnehmenden Industrievertretern gewählt. Für die
Teilnahme müsst ihr euch für den Pitch im Plenum bewerben. Das ist im Template
anzukreuzen. Im anschließenden Get Together besteht die Möglichkeit für weitere Kontaktanbahnungen.

Bitte sendet uns eure Bewerbung zur Teilnahme am B!GRÜNDET DEMO DAY 2015 (via
Template im Anhang) bis spätestens 4. November 2014 an euren jeweiligen Ansprechpartner.
Vielen Dank!
Link:  Linkhttp://www.begruendet-berlin.de/
Workshop/Seminar | Mi 29.10.2014 Konfliktmanagement - Vom Verstehen und Verstanden werden Seminar gibt Einblicke in die Entstehung und Eskalation von Konflikten. Es
vermittelt darüber hinaus alltagstaugliche, einfach anwendbare Werkzeuge
von Konfliktbearbeitung und Deeskalation, speziell für Konflikte zwischen
Künstlerinnen und Künstler in Zusammenarbeit mit Galeristen, Kuratoren und
Projektpartnern.

Gegenseitiges Verstehen ist der Schlüssel zu gelingendem Konfliktmanagement sowohl
im privaten Bereich als auch im Beruf. Es ist die Basis für sinnvolle Verhandlungen,
von deren Ergebnissen alle Beteiligten etwas haben und die in zukunftsfähige
Vereinbarungen münden. Aber wie gelingt das, vor allem in angespannten,
konflikthaften Situationen? Wie schaffe ich es, mich gerade dann verständlich zu
machen und gehört zu werden, wenn die Emotionen hoch kochen? Und wie erreiche
ich bei mir selbst die Bereitschaft, meine Gegenüber zu verstehen, obwohl ich mich
angegriffen oder verletzt fühle?

Mit einem theoretischen Input und einem praktischen Übungsteil.
Bitte eigene Anliegen zur Bearbeitung mitbringen.
Link:  Linkhttp://www.bbk-bildungswerk.de/con/cms/front_content.php?idart=3381&refId=415 Mi | 14:00-18:00 Uhr Mediationsraum Petersen
Handjerystr. 18
12159 Berlin-Wilmersdorf
(Nähe S+U Bundesplatz)
E-Mail info@bbk-bildungswerk.de Eintritt: 30 €
Ausschreibungen | Mi 29.10.2014 startup.netMATCH - 8. Investors' Dinner Am 29. Oktober 2014 lädt das media.net berlinbrandenburg 24 Startups zum Matching
Dinner mit zwölf führenden Investoren ein. Ziel ist die unkomplizierte
Vermittlung von Frühphasenfinanzierung für technologieorientierte deutsche Startups.

Wie kann ich mich bewerben?
Die Bewerbung für das 8. Investors' Dinner ist bis zum 8. September 2014 möglich!
Bitte senden Sie Ihren max. 2-seitigen Bewerbungsbogen und ein max. einseitiges
Firmenprofil (bitte dazu die Word-Vorlage benutzen) an investorsdinner@medianet-bb.de.
Die Vorlagen dazu finden Sie in der Download-Box. Eine Experten-Jury wählt die Teilnehmer aus.

An wen richtet sich das 8. INVESTORS' DINNER 2014?
Innovative Startups u.a. aus der Internet-, Mobile-, Games-, Medienbranche mit
hohem Wachstumspotential, die Risikokapital suchen.
Link:  Linkhttp://www.medianet-bb.de/DE/id361aid3491o0_articles.html Info: Nadja Pahl
Mitglieder- und Projektmanagement

Tel.: 030 2462 857 – 10
Fax: 030 2462 857 – 19
E-Mail pahl@medianet-bb.de
Eintritt: Die Teilnahme ist kostenlos.
Vortrag | Di 04.11.2014 Fördermöglichkeiten für Bildende Kunst Die Förderinstrumente für den Bereich Bildende Kunst sind sehr vielgestaltig:
Von Arbeitsstipendien und Projektförderung für Ausstellungen über
Preise, Residenzen, Katalogförderungen und vielem mehr erstrecken sich die
Angebote für Bildende Künstler.

Welche Programme sind am besten für Einzelkünstler und –gruppen geeignet?
Wie lässt sich eine künstlerische Karriere mit den verschiedenen
Instrumenten am besten planen? Welche Institutionen kommen in Frage?
Wie sehen solche Förderungen im Detail aus?

Als Vertreter_innen von Förderinstitutionen geben die Referent_innen
einen Überblick über Fördermöglichkeiten und Arbeitsbedingungen
von Berliner Künstlern.

Die Veranstaltung richtet sich an freie Berliner Künstler und Künstlergruppen
und ist kostenlos.

Ort: Podewil, Klosterstr. 68, 10179 Berlin, (U2 Klosterstr. | S- und U-Bahn Alexanderplatz)
Link:  Linkhttp://www.kulturfoerderpunkt-berlin.de/ueber-uns/aktuelles/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=92&cHash=bedc1d1db1b964a93e31f99e0ee65fc3 Di | 19:00 Uhr Podewil
Klosterstr. 68
10179 Berlin
(U2 Klosterstr. | S- und U-Bahn Alexanderplatz)
Eintritt: Die Veranstaltung ist kostenlos.

1 - 10 von 38 | Weitere | 1 | 2 | 3 | 4
  Oktober 2014   » 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
CTC-Workshop
Fremdanbieter
Deadlines
Sonstiges

 Suche beginnen