Home arrow Aktuelles arrow Kalender  · 

Kalender

CTC-Kalender

Der CTC-Kalender informiert über aktuelle Veranstaltungen und wichtige Termine für unsere Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft (Studierende und Alumni der vier künstlerischen Hochschulen Berlins): Das CTC wirbt für seine eigenen Workshops und verweist auf Events, Deadlines und Seminare von Fremdanbietern, Kooperations- und Netzwerkpartnern.

Auf Vollständigkeit liegt keine Betonung, sondern auf "interessant".

31 - 40 von 49 | Vorherige | Weitere | 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Workshop/Seminar | Mi 10.12.2014 - Do 11.12.2014 Sponsoring wirkt! Sponsoring spielt eine anspruchsvolle und zunehmend wichtige Rolle in der
Kreativwirtschaft. Gegen entsprechende Gegenleistungen können Gelder
oder Sachmittel eingeworben werden. Doch wie findet man eigentlich einen
passenden Sponsoring-Partner und was macht überhaupt ein überzeugendes
Konzept aus? Der Workshop verbindet Grundlagenwissen und Anregungen von einem
Sponsoring-Experten (Tag 1) mit der Erarbeitung eines eigenen Konzeptes
und der praktischen Anwendung (Tag 2).

Tag 1:
- Fundraising - Mäzenatentum - CSR - Sponsoring erkennen und anwenden können
- Sponsoring-Arten mit Schwerpunkt Kunst/Kultur
- Sponsoring im Alltag erfolgreich umsetzen (Sponsorensucher und Sponsoren)
- Das Sponsoring-Konzept als Basis Ihrer Sponsoring-Partnerschaft
- Sponsoren suchen und finden!
- Sponsoring-Bewertung
- Kurze rechtliche Grundlage für Sponsorensucher


Tag 2:
- Gemeinsame Erarbeitung eines Sponsoring-Konzeptes
- Training: Sponsoren suchen und finden
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32147/e34809/index_ger.html Mi und Do | 10:00-18:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Fr 12.12.2014 Die Künstlersozialkasse - Basics zur Antragstellung und FAQ Mit der Künstlersozialversicherung wird ein wichtiger Beitrag zur sozialen
Absicherung der selbständigen Künstler und Publizisten geleistet, die
damit einen ähnlichen Schutz in der gesetzlichen Sozialversicherung genießen
wie Arbeitnehmer. In diesem Workshop wird über die Versicherungsvoraus-
setzungen und die Anmeldemodalitäten informiert. Was ist bei der Anmeldung zu
beachten? Welche Bedeutung hat zum Beispiel der Berufsanfängerstatus?

Darüber hinaus werden alle individuellen Fragen rund um die Künstlersozial-
versicherung beantwortet, sodass Sie die Inhalte des Workshops mitgestalten können.

Die Dozentin ist seit 1983 Mitarbeiterin bei der Künstlersozialversicherung -
zunächst als Sachgebietsleiterin im Versichertenbereich; seit 2010 ist sie Leiterin
des Bereichs interne und externe Kommunikation.
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32174/e34316/index_ger.html Fr | 10:00-13:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Di 16.12.2014 Verhandlungsführung mit Kunden & Auftraggebern In diesem Workshop werden verschiedene Theorien, Modelle und Techniken rund um
das Thema „Gesprächs- und Verhandlungsführung mit Kunden & Auftraggebern“
vermittelt: der strategische Einsatz und die enorme (Be-) Deutung der Körpersprache,
verschiedene Kommunikationsmodelle, Checklisten zur Vorbereitung auf wichtige
Verhandlungen, Tipps & Tricks sowie unterschiedliche Verhandlungstypen und
der Umgang mit ihnen. Insgesamt erhalten die TN wertvolle Informationen zu den
Dos & Don'ts in Verhandlungen sowie zur HARVARDMethode, die in Form von Rollenspielen
erarbeitet werden – inkl. Auswertung & Feedback.

Dieser Workshop trägt dazu bei, die Teilnehmer/innen dahingehend zu unterstützen,
unternehmerisches Denken und Handeln ebenso wie praxis- und erfolgsrelevantes
Wissen für die Arbeit in den Kultur- und Kreativbranchen zu entwickeln.

Konkrete Fallbeispiele der TN sind ausdrücklich erwünscht!
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32212/e32461/index_ger.html Di | 10:00-16:00 Uhr Einsteinufer 43-53., Raum 19
Workshop/Seminar | Do 08.01.2015 Die eigene Arbeit fotografieren - Der optimale Einsatz der Kamera und Möglichkeiten der Bildbearbeitung Auch Amateurkameras haben oft unentdeckte Qualitäten, wenn
man weiß, wann es besser ist, den Automatikmodus zu verlassen
und beispielsweise die Tiefenschärfe selbst zu bestimmen.
Der Workshop gibt zum einen individuelle Hilfestellung bei
der Handhabung der mitgebrachten Kamera und zeigt auf,
welche Optimierungsmöglichkeiten schon bei der Aufnahme
möglich sind.
Zum anderen werden gestalterische und inhaltliche Fragen
der Dokumentation besprochen: Welchen Standpunkt nehme ich zu
meiner Arbeit ein, welches sind die relevanten Ansichten,
welche Layoutanforderungen gilt es beim Fotografieren zu
berücksichtigen.
Neben der Handhabung der Kamera wird die Arbeit mit RAW Daten
vorgestellt, da dies eine deutliche Qualitätssteigerung mit
sich bringt und die Bearbeitung sehr intuitiv vonstatten geht.

Optional:
Anschließend an den Workshop kann ein Einzelcoaching mit dem
Dozenten besucht werden, um individuellen Fragestellungen
zu besprechen. Welche technischen und gestalterischen Optimierungs-
möglichkeiten habe ich bei der fotografischen Präsentation meiner
Arbeiten, oder kurz gesagt: wie komme ich auf den Punkt?
Dazu ist es notwendig, bereits gemachte Bilder mitzubringen.
Gerne in Form vom Vergrößerungen, Digitaldrucken, Katalogen,
Bilddaten oder PDF-Portfolios. Und gerne auch die, mit denen Sie
nicht so glücklich sind (Daten bitte auf USB Stick oder eigenem
Laptop). Die Termine für das Einzelcoaching werden mit dem
Dozenten im Workshop vereinbart.

Wichtig: Bringen Sie zum Workshop die Kamera mit, mit der sie
im Alltag fotografieren und wenn vorhanden, ein Stativ. Ein
Laptop mit Photoshop ist hilfreich, da wir dann direkt über die
gemachten Bilder sprechen können. Ein eigener Rechner ist aber keine
Voraussetzung für die Teilnahme. Für die individuelle Besprechung
Ihrer Arbeit bringen sie bitte wie oben erwähnt vorhandenen
Dokumentationen mit.

Dozent/in: Thomas Bruns - Fotograf
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32212/e33733/index_ger.html Do | 10:00-18:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Fr 09.01.2015 Unterwasserstabhochboxen - Künstlerische Arbeit in interdisziplinären Teams Ideen für ein spannendes Projekt entstehen oft in Teams von
Künstler/innen unterschiedlicher Disziplinen. Doch wie arbeitet eine
Designerin mit einem Musiker zusammen? Und wie der Architekt mit der Tänzerin
und dem Maler? Wie findet man eine gleiche Sprache auf dem Weg von der Idee
zur Realisierung des Projektes?

Jedes interdisziplinäre Projektvorhaben entwickelt im Verlauf seine eigene
Dynamik und fragt nach strategischen, methodischen und personellen
Entscheidungen, die der künstlerischen Arbeit zuträglich sind. Im Workshop
werden Wirkungsweisen der Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams
vorgestellt und anhand von Beispielen aus der künstlerischen Praxis
anwendbar diskutiert. Gern können Teilnehmer/innen mit Entwürfen für
Team-Vorhaben zum Workshop erscheinen.

Schwerpunkte:
• Einschätzung von Projektressourcen
• Aufstellung eines Teams
• Dynamiken der Entscheidungsfindung: A künstlerisch, B organisatorisch
• methodische und personelle Entwürfe
• Gefahrenzone: ALLE ALLES
• Kooperation mit teamexternen- Partnern/Veranstaltern/ Kuratoren
• Kommunikation/Vermittlung der gemeinsamen künstlerischen Arbeit nach außen

Dozent/in: Sandy Schwermer - Dipl.-Puppenspielerin
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32577/e34803/index_ger.html Fr | 10:00-18:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Mo 12.01.2015 Selbständig in der Kreativwirtschaft. Steuer- und steuerrechtliche Grundlagen Der Workshop bietet Hilfestellung bei den
ersten Schritten in die Selbständigkeit: von der Anmeldung
der Selbständigkeit beim zuständigen Finanzamt über die
Ermittlung des Gewinns/Verlustes bis zur Erstellung der
notwendigen Steuererklärungen und -voranmeldungen.

In diesem Workshop werden folgende Schwerpunkte gesetzt:
• Abgrenzung Selbständigkeit – Gewerblichkeit
• Anmeldung einer selbständigen freiberuflichen Tätigkeit
• Problematik Liebhaberei
• Umsatzsteuer (Schwerpunkt Künstler und Kreative) – Kleinunternehmer-Regelung
• Wie ermittle ich meinen Gewinn/Verlust (Erläuterungen anhand Anlage EÜR, Anlage S)?
• Was muss ich bei der Rechnungslegung beachten?
Es werden praktische Übungen anhand der Originalformulare durchgeführt.

Dozent/in: Sabine Michelis - Rechtsanwältin
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32174/e32192/index_ger.html Mo | 14:00-18:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Mi 14.01.2015 Wie baue ich meinen eigenen Blog? Brauche ich eine eigene Webseite oder doch lieber einen Blog?
Kann ich das allein entwerfen und online bringen? Was soll da
drauf damit es gut aussieht und Sinn macht? Diese Fragen
klären wir mit vielen praktischen Beispielen und Tipps
für Software, Inhalte und Vorgehen im Workshop.

Wir gehen durch den essenziellen Schritte, die du zur
Erstellung deines Blogs durchläufst und sprechen über
die Unterschiede zwischen Webseite und Bloggen. Du lernst
was du allein umsetzen kannst und wie und wo es eventuelle
Unterstützung braucht.

Ich versuche dir das Thema recht unterhaltsam nahe zu
bringen und teile meine persönlichen Erfahrungen in der
Entwicklung von verschiedenen Blogs bis zur strategischen
Konzeption von Webseiten für große Unternehmen.

Schwerpunkte und Agenda für unseren Workshop:

1. Wie erstelle ich einen Blog:
• Auswahl der Inhalte: WAS will ich erzählen / bekannt machen
• Definition der Zielgruppe: für WEN tue ich das
• Auswahl der Technologie - WELCHE Software passt dazu? Blogger, Tumblr, Wordpress etc.
• Aufbau / Design / Programmierung des Blogs – WIE erstelle ich die Seite
• Was muss man für google beachten? SEO Tipps

2. Beispiele erfolgreicher Blogs:
• Welche Blogs zu Kunst, Design, Mode haben es geschafft? Vorstellung einiger Beispiele

3. Kommunikation & Vermarktung:
• Wie macht man einen Blog bekannt
• Kann man damit Geld verdienen? Tipps zur Vermarktung

Dozent/in: Eva Kaczor - Kulturbloggerin
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32212/e32453/index_ger.html Mi | 10:00-14:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Do 15.01.2015 - Fr 16.01.2015 Positioniere Dich! (2-tägig) Warum soll ein Auftraggeber oder Kunde mit dir zusammenarbeiten?
Was unterscheidet dich von den anderen, die auf dem kreativen
Markt unterwegs sind? Welche Lösungen bietest du an?
Frei nach der Definition des Werbers David Ogilvy heißt Positionierung,
zu vermitteln, was ein Angebot oder Produkt leistet und für wen.
Im kreativen Bereich wird eher „produktorientiert“ und weniger
„marktorientiert“ gedacht. Vieles dreht sich um die eigene
Arbeit/das eigene Werk, das Ergebnis soll für sich wirken,
ob andere es verstehen, spielt oft eine untergeordnete Rolle.
Wer auf dem kreativen Markt unterwegs ist und hier Geld verdienen
möchte, kommt nicht drum herum, den Blick über sein eigenes
Werk/Produkt hinaus zu erweitern. Ein Werk/Produkt ist nicht
isoliert, es wird mitbestimmt von der Beziehung, die es zu
seinen Nutzern, seinem Markt, hat. Die Positionierung gestaltet
diese Beziehung mit. Je gezielter und klarer deine
Positionierung ist, desto besser wirst du wahrgenommen.

In Einzel- und Gruppenarbeit, durch gegenseitiges Feedback
und Impulsvorträge arbeitest du an Fragestellungen, die dich
darin unterstützen, dein Potenzial besser sichtbar zu machen.
Voraussetzung für die Kursteilnahme ist die Anwesenheit
an beiden Tagen!

Inhalte:
• Kurzanalyse persönlicher und fachlicher Stärken, Motivation, Werte und Ziele
• kleine Marktanalyse – vorhandene und potenzielle Märkte und die Konkurrenz
• von den Schlüsselaktivitäten (was ich tue) hin zum Wertangebot (wie ich es tue und wem es nützt)
• Kurzprofil-Erstellung
• mein öffentliches Bild – Kreativ-Markt- und Schaufenster-Modelle für unterschiedliche Kundengruppen

Dozent/in: Esther Schaefer - Dipl.-Kommunikationsdesignerin, Trainerin und Beraterin
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32577/e33696/index_ger.html Do | 10:00-17:00 Uhr und Fr | 10:00-16:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Mo 19.01.2015 - Di 20.01.2015 Keine Angst vor Zahlen! Preise berechnen, Finanzen planen, Preise kommunizieren (2-tägig) Den richtigen Preis für künstlerische Produkte/ Dienstleistungen
zu finden, ist eines der schwierigsten Themen der Selbständigkeit.
Sie benötigen Informationen über eigene Kosten, über Kunden und
Mitbewerber und müssen die richtigen Schlussfolgerungen ziehen
und diese für Ihre Argumentation in Preisverhandlungen nutzen.
Im Workshop lernen Sie Einflussfaktoren auf Preise/ Honorare, Informationsquellen, verschiedene Preisstrategien sowie
Kalkulationsmethoden kennen.

Zum Abschluss des ersten Tages wollen wir für ein Projekt
beispielhaft eine Kostenkalkulation durchführen. Auf diesen
Erkenntnissen bauen Sie Ihren Finanzplan für Ihr Unternehmen auf,
nutzen und reflektieren fertige Versionen und sehen, welche
Informationen Sie daraus ziehen können.
Wir ermitteln den Geld-Betrag (Kapitalbedarf), den Sie für die
Gründung benötigen und Sie erhalten Anregungen, wie Sie diesen
finanzieren können. Sie überlegen, wie viel Kunden zu welchem Preis
Sie brauchen, um Ihre monatlichen Kosten, einschließlich Ihrer
Privatausgaben, zu decken (Umsatzplanung und Liquiditätsrechnung).
Anschließend betrachten wir Ihren Gewinn/ Verlust über 3 Jahre hinweg,
um daraus die richtigen Schlussfolgerungen für die Durchführung Ihres
Vorhabens zu ziehen (Rentabilitätsplanung).

Schwerpunkte:
1. Preise und Honorare
1.1 Preisspielräume und Preisstrategien
1.2 Stundensatzkalkulation für Preisuntergrenzen
1.3 in Preisverhandlungen argumentieren
1.4 Projektkalkulation

2. Finanzplanung
2.1 Aufstellung des Kapitalbedarfsplanes und Finanzierungsmöglichkeiten
2.2 Einnahmen und Ausgaben – Umsatzplanung und Liquiditätsrechnung
2.3 Rentabilitätsplanung

Dozent/in: Dr. Angela Höhle, Dozentin und Beraterin
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32147/e32159/index_ger.html Mo und Di | 10:00-16:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19
Workshop/Seminar | Do 22.01.2015 "Und was machst du so?" Überzeugend Pitchen in der Kreativwirtschaft Wer in den kreativen Berufen arbeitet, der weißt, wie schwierig
es ist, diese Frage knackig, interessant und einprägsam zu
beantworten – ob auf der Party, der Network-Veranstaltung
oder in einer formellen Pitch-Situation. Und gleichzeitig ist
fast jede Situation potenziell eine gute Gelegenheit, sich
und sein Können vorzustellen, die man unbedingt nutzen sollte.
Die Frage ist also, wie man das geschickt macht.

In diesem Workshop befassen wir uns mit Themen, die mit
der konkreten Selbstvermarktung zu tun haben:

1. Festlegung der Kernbotschaft: Was kann ich wirklich und wie
kommuniziere ich das?
2. Welche Social Media und Werbemittel brauche ich?
3. Vorbereitung und Kontaktanbahnung: Lieber werben, schreiben,
mailen, hingehen oder anrufen? Vorfragen oder nachfassen? Wen, wann,
wie kontaktieren?
4. Elevator Pitch: Was biete ich an, was haben Sie davon, wieso
ausgerechnet mich nehmen?
5. Do’s und -Don’ts am Telefon, bei der Präsentation, bei formellen
sowie informellen Pitch- und Networking-Gesprächen

Der Workshop wendet sich an Kreative, die am Anfang ihrer
Karriere stehen und lernen möchten, wie sie mit diesen
Situationen besser umgehen und sich besser verkaufen
können.

Dozent/in: Ida Storm Jansen - Marktorientierte Unternehmensberaterin
Link:  Linkhttp://www.careercenter.udk-berlin.de/sites/careercenter/content/e100000/e22910/e32076/e32212/e34815/index_ger.html Do | 10:00-17:00 Uhr Einsteinufer 43-53, Raum 19

31 - 40 von 49 | Vorherige | Weitere | 1 | 2 | 3 | 4 | 5
  Dezember 2014   » 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
CTC-Workshop
Fremdanbieter
Deadlines
Sonstiges

 Suche beginnen